Familienkonflikte

Ärger mit den Eltern, Krach mit den Geschwistern, Zoff mit dem Kind, Konflikte mit der Familie des Partners – jede Menge spezifischer Konfliktstoff kann innerhalb einer Familie zusammenkommen. Nur wenige Menschen können einander so sehr ärgern und verletzen wie Angehörige. Oft sind auch noch Außenstehende wie z.B. Freunde in Zank und Streit verwickelt.

_MG_0139_web
Meist bilden sich „Koalitionen“ wie Eltern gegen Kinder, Vater und Tochter gegen Mutter und Sohn, Männer gegen Frauen. Oder den Konflikten liegen verdeckte oder offene Machtkämpfe zugrunde, die sich zwischen Ehepartnern, Eltern und Kindern, zwischen Geschwistern abspielen – wie auch immer: alle diese Konflikte  –  offen oder verdeckt, bewusst oder verdrängt, notwendig oder grundlos  –   nehmen meist  immer wieder trotz unterschiedlicher Anlässe den gleichen Verlauf und das gleiche Ende. Und auch das passiert dabei: der Konflikt eskaliert schrittweise………

Da tut es gut, mit einem neutralen Vermittler zu sprechen, um gemeinsam eine Lösung zu finden, die allen hilft. Oder der Mediator zeigt einen Weg, wie Sie besser miteinander kommunizieren und mit Konflikten umgehen.